Greenhouse-School für das neue Schuljahr top gerüstet

Zurück zur Startseite

Container gehören ab 2012 wieder der Vergangenheit anVier Monate vor Beginn des nächsten Schuljahres ist alles vorbereitet, um die neuen Schüler erfolgreich begrüßen zu können: mehr Räume im Hauptgebäude, keine Container mehr, volles Lehrerkollegium und 100 %ige Verlässlichkeit für Null Unterrichtsausfall.


Das neue Jahr 2012/13 wird für viele Schüler mit einer tollen Nachricht starten: nach einem Jahr Unterricht in provisorischen Containern ziehen die 5. und 6. Klassen in Graal-Müritz wieder ins Hauptgebäude. Mit der Gemeinde konnte eine sehr gute Lösung vereinbart werden, indem die Greenhouse-School vier zusätzliche Räume im Schulgebäude beziehen kann und im Gegenzuge der Hort in die Container umziehen wird. Zu Beginn des Schuljahres 2011/12 mussten drei Klassenräume als Container eingerichtet werden, weil in den letzten zwei Schuljahren mehr Schüler angemeldet wurden als ursprünglich geplant war. "Wir mussten uns entscheiden, ob wir pro Jahr 20 Schülern eine Absage erteilen oder sie aufnehmen aber dafür provisorische Klassenräume einrichten," stellt Schulleiterin Hilla Pedersen fest, "wir haben uns ganz einfach für die Kinder entschieden und die Container in Kauf genommen. Ab Sommer haben dann wieder alle Schüler ein festes Dach über dem Kopf."

Bereits seit Monaten hat die Greenhouse-School zusätzlich zum Lehrerkollegium nicht weniger als drei sozialpädagogische Mitarbeiter, die als Lerncoaches und Lernpaten gemeinsam mit den Schülern Lernpläne erstellen, Erfolge reflektieren, die Wochenplanung vorbereiten oder ganz einfach Nachhilfeunterricht organisieren. "Wir wollen auch in Zukunft sicher stellen, dass möglichst alle Schüler zum Schulschluss keine Hausaufgaben mehr offen haben und den Feierabend zu Hause gemeinsam mit ihren Eltern ohne jeden Schulstress frei gestalten können," wünscht sich Hilla Pedersen.

Für die Greenhouse-School ist ein anderer Aspekt jedoch noch wichtiger, der auch für das nächste Schuljahr den Eltern und Kindern garantiert werden soll: seit Begründung der Schule im Jahre 2008 steht die Greenhouse-School für 100 %ige Verlässlichkeit, ohne dass in den zurückliegenden Jahren auch nur eine einzige Unterrichtsstunde ausgefallen ist oder die Kinder gar nach Hause geschickt werden mussten. Auch im kommenden Schuljahr wird es wieder heißen: alle Kinder werden täglich von 07.30 bis 16.00 h durchgängig beschult und betreut.

Dabei sind viele Unterrichtsstunden sogar doppelt mit Lehrkräften besetzt, so dass Vertretungsprobleme überhaupt nicht aufkommen können, - selbst bei Klassenfahrten, Großveranstaltungen oder anderen personellen Engpässen sind immer noch genügend Lehrkräfte in der Schule, um den Unterricht ordnungsgemäß gestalten zu können.

"Selbstverständlich hören auch wir von dem drohenden Lehrermangel an vielen Schulen in unserem Land," so Hilla Pedersen, "wir hier in Graal-Müritz bekommen nach wie vor reichlich Bewerbungen von hochinteressanten Lehrkräften, die sich gezielt bei uns bewerben. Offensichtlich werden wir unter Lehrern als besonders attraktive Schule eingestuft. Für das nächste Schuljahr sind alle Stellen besetzt und auch für unseren neuen Schulstandort in Kröpelin steht bereits das komplette Kollegium."



Ihre Ansprechpartnerin
Hilla Pedersen



Der Link zu diesem Artikel lautet:
http://www.greenhouse-school.de/component/content/article/37-news/280-ghs-top-geruestet.html